vbn-verlag.de
vbn-verlag.de

Hypoallergene orthomolekulare Vitamine

Die Vitamine sind Stoffe, die das Leben erst ermöglichen. Der Begriff setzt sich aus "Vita" für Leben und "Amine", das sind Stickstoffe, zusammen. Es handelt sich also um Substanzen, die die Funktionen des Lebens erst ermöglichen. Oder anders gesagt, Vitamine sind so genannte Katalysatoren, die Stoffwechselschritte entweder erst ermöglichen oder beschleunigen.
Wir wissen heute, daß es sich bei diesen Stoffen meistens nicht um Amine, sondern um andere lebenswichtige organische Verbindungen handelt, die der menschliche Körper nicht selber herstellen kann.

Schon Christoph Columbus hatte erkannt, daß er bestimmte Nahrungsmittel mit an Bord nehmen müßte, um gegen den damals in der Schiffahrt gefürchtete Skorbut gewappnet zu sein. Wie wir heute wissen, ist der Skorbut eine Vitamin-C-Mangelerkrankung, der man mit frischem Obst oder Sauerkraut begegnen kann. So gab es in der Vergangenheit eine Reihe von Erkrankungen, die auf den Mangel bestimmter Vitamine zurückzuführen sind.
Neben dem Skorbut sind z.B. die Perniziöse Anämie, das ist eine Blutarmut, die bei Mangel an Vitamin B 12 auftritt, oder die Beriberi als Mangel an Vitamin B 1 sowie die Rachitis bei Vitamin D - Mangel zu nennen.

Die allgemeinen Empfehlungen der DGE sind auch bei den Vitaminen in der Regel viel zu niedrig angesetzt, um optimale Körperfunktionen sicherzustellen. Zwischen Mangel und Optimum liegen bekanntlich Welten. Wer Patienten mit diffusen Regulationsstörungen, Hormonstörungen oder mit Umwelterkrankungen helfen will, muß bei einer solchen Therapie das Optimum der Selbstregulation anstreben.

Was dem Leistungssportler Recht ist, sollte dem gestreßten Alltagsmenschen billig sein. Nur optimale Regulation sichert Gesundheit, Lebensqualität und Lebensfreude. Mit der hoT kommen wir diesem Ziel in großen Schritten näher.

Im Zusammenhang mit den Ernährungsempfehlungen der DGE ist interessant, dass selbst im Öffentlich-rechtlichen Rundfunk inzwischen auf die Notwendigkeit einer regelmäßigen Zufuhr von Vitaminen und Spurenelementen hingewiesen wird. - Selbst dann, wenn selbst ernannte Fachleute mit klingenden Professorentiteln immer wieder auch dort zu Wort kommen und postulieren, die Deutschen seien orthomolekular sehr gut versorgt.

Es gibt sogar wissenschaftliche Veröffentlichungen, nach denen in Deutschland ca. 50.000 Menschen pro Jahr an ?zuviel Vitaminen? sterben!
Der Hintergrund derartigen Unsinns erschließt sich jedoch nur dem Wissenden: Diese Statements wurden veröffentlicht, nachdem eine groß angelegte Studie in den USA ergeben hatte, dass dort mehr als 250.000 Menschen pro Jahr an den Nebenwirkungen von Medikamenten sterben! Umgerechnet auf Deutschland kam man dann zu Zahlen von ca. 50.000 Toten durch medizinisch verordnete Arzneimittel. - Das kann die universitäre Wissenschaft doch nicht auf sich sitzen lassen, nicht wahr?

Oder um es mit einem meiner Beiträge aus dem Internet zu sagen:

Wissenschaft war einmal etwas, was Wissen schafft! ? Heute ist Wissenschaft oft etwas, was Leiden schafft!

Das wird belegt durch Erfahrungen, die Patienten mit so hochwissenschaftlich geprüften Medikamenten wie Vioxx oder Lipobay sammeln mussten: Einige starben einfach!

(Kopie 1)

Weitere wichtige Informationen finden Sie unter folgenden Stichworten:

Gesunde und natürliche Nahrungsergänzungen, Hypoallergene orthomolekulare Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Vitaminoide, empfohlene Vitalstoffzufuhr, Schmerz und orthomolekulare Medizin, Darmstörungen, Amalgam-Quecksilberausleitung, Therapieempfehlungen - Dosierungen

"Orthomolekulare Therapie hypoallergen!" online vorab zu begutachten unter der Rubrik "Therapeuten-Ratgeber"
"Drei Schritte zum Gesunden Darm" DVD von Peter-Hansen Volkmann.
"Einführung in die hypoallergene orthomolekulare Therapie - hoT" Audio-Mitschnitt
Index A - Z
AllergienApfelessig KurRheumaOmega 3 FettsäurenBeta CarotinBioresonanzCoenzym Q10chronische KrankheitenDarmerkrankungDarmsanierungDysbioseErnährungEndometrioseF.X. MayrhypoallergenInfertilitätKinderwunschMigräneMineralstoffeNeurodermitisOmega FettsäurenSchmerzVitamineVitamin AVitamin B1Vitamin B2Vitamin B3Vitamin B5Vitamin B9Vitamin B6Vitamin B12

Suche